Bild - EKleien Mänchen stehen auf einem Tisch in einer Reihe und halten sich an den Händen. Ein Ausdruck des Miteinander.
Kooperationspartner der EUTB Hochtaunus
DIG-PKU-E.V. Logo Hilde Ulrichs Stiftung Logo LVKM Hessen e.V. dsai Logo

Projekt Wir Logo


     

 



Archiv
Hier werden zu Ihrer Information Veranstaltungen und Ankündigungen gelistet, die bereits stattgefunden haben.
Die EUTB Hochtaunus lädt ein zu der Veranstaltung
"Leben mit seltenen Erkrankungen – eine Herausforderung für alle Beteiligten“

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem VdK - Kreisverband Hochtaunus statt und zwar am:
Mittwoch, den 3.4.2019 in der Zeit von 18.00-19.30 in den Räumlichkeiten der EUTB Hochtaunus Oberhöchstadter Str. 4 61440 Oberursel - Hier finden Sie die Beratungsstelle in Google Maps
    EUTB :
  • Was sind spezielle Probleme der Menschen mit einer seltenen Krankheit?
  • Besondere Bedürfnisse und Barrieren der Menschen mit seltenen Erkrankungen

    VDK: 
  • Grundsätzliche Empfehlung zu Antragstellung und Umgang mit Behörden
  • Grundsätzliches zum Thema Versorgungsausgleich
  • Schweigepflicht und Datenschutz Verordnung  insbesondere in Bezug auf die „Arzt Meinung“ (Diagnose) und das Recht des Patienten auf Löschung von Diagnosen
  • Richtigstellen von Befunden sofern diese inhaltlich falsch sind (fehlerhafte Daten und Diagnosen)
  • persönliches Budget vs. Einzelanträge

Wieder ein neuer Kooperationspartner für die EUTB Hochtaunus

Das Logo der Patientenorganisation für angeborene Immundefekte – dsai Die Patientenorganisation für angeborene Immundefekte – dsai - setzt sich seit mehr als 27 Jahren für die Belange der betroffenen Patienten ein. Das wichtigste Ziel ist die frühzeitige Diagnose und eine angemessene Therapie! www.dsai.de

Eine Grafik mit einer offenen Tür und dem Spruch "Herzlich Willkommen" Die EUTB Hochtaunus lädt ein zum
Tag der offenen Tür


am Donnerstag, dem 9.5.2019
in der Zeit von 12:00 – 18:00 Uhr
in die Räumlichkeiten der EUTB Hochtaunus, Oberhöchstadter Str. 4 in 61440 Oberursel.

Hier finden Sie die Beratungsstelle in Google Maps

Seit einem Jahr besteht die EUTB Hochtaunus und wir
möchten dies mit Ihnen feiern und unsere Räumlichkeiten
für Sie öffnen. Sie sind herzlich eingeladen, sich bei uns
umzusehen und bei Kaffee und Kuchen in den
Informationsmaterialien zu stöbern.

Die Mitarbeiterinnen der EUTB stehen gerne für Nachfragen rund um das Bundesteilhabegesetz und die Teilhabeberatung zur Verfügung.
Als besonderes Highlight tritt um 14:00 Uhr der inclusive Chor „Die schrägen Vögel“ aus Bad Homburg auf. Wir freuen uns auf Sie und einen wunderschönen und informativen Tag mit Ihnen!

Einladung zum Themennachmittag:
Angebote für Menschen mit einer Beeinträchtigung und Interessierte,
die diese unterstützen (wollen)


Schwerbehinderung zu akzeptieren hilft. Aber es ist auch wichtig, aufzustehen und etwas zu ändern. Gemeinsam wollen wir herausfinden, was es schon an Unterstützung für Menschen mit Behinderungen in Weilrod gibt, und wo Hilfen noch ausbaufähig sind. Vielleicht können wir an diesem Nachmittag gemeinsam Veränderungen anstoßen oder z.B. einen Stammtisch für Menschen mit Beeinträchtigungen ins Leben rufen, durch den Anliegen eher gehört und auch einiges verbessert werden kann. Im Anschluss ist genügend Zeit zum Austausch. Ablauf:
  1. Angebote für Menschen mit Behinderung in Weilrod unter besonderer Berücksichtigung von:
    • Sozialverband VdK
    • EUTB (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung)
    • Diakonisches Werk Hochtaunus
  2. Welche Unterstützung wird über das bestehende Angebot hinaus noch benötigt?
  3. Wie könnte ein Stammtisch und / oder eine Selbsthilfegruppe die Situation für Menschen mit Beeinträchtigung verbessern?

"Lotsin durch das Leiden"

In der Taunus Zeitung ist ein Artikel über die Sprechstunde für Menschen mit seltenen Erkrankungen unserer Kollegin Sabine Pitschula erschienen. Lesen Sie mehr...

Logo des Deutsche Interessengemeinschaft Phenylketonurie und verwandte angeborene Stoffwechselstörungen e.V.
Kinder- und Jugendseminar vom 24.8 - 26.8.2018

Die Deutsche Interessengemeinschaft Phenylketonurie und verwandte angeborene Stoffwechselstörungen e.V. veranstaltet vom 24.8. – 26.8. ein Kinder- und Jugendseminar in der Familienferienstätte Schmitten/Dorfweil.

Im Rahmen dieses Seminars wurde die EUTB Hochtaunus eingeladen, für Eltern und Angehörige einen Vortrag zum Thema:
„ Das neue Bundesteilhabegesetz – eine kurze Übersicht“ zu halten.
www.dig-pku.de

Bild von den zwei Beraterinnen mit Stefanie Heintze im Büro der EUTB
Neuer Netzwerkpartner

Die EUTB Hochtaunus bekommt einen neuen Netzwerkpartner. Frau Stephanie Heinze von der Hilde-Ulrichs-Stiftung, besuchte uns im
Rahmen der neu entstandenen Kooperation.

Logo der Hilde Ulrichs Stiftung

Bericht über die EUTB Hochtaunus in der Frankfurter Neuen Presse
vom 25.09.2018

Sie geben Hilfe zur Selbsthilfe
Susanne Sander und Elke Paasch leiten eine neue Beratungsstelle für behinderte Menschen.
www.fnp.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/

Artikel über die EUTB Hochtaunus in der "Oberurseler Woche"
"In der EUTB werden Menschen mit Behinderung beraten"


Das PDF der Ausgabe vom 4. Oktober 2018 finden Sie hier
Den Artikel selbst, finden Sie auf Seite 22.
Bild von Frau Dr. Gülsün FiratKurzbericht über die Veranstaltung mit Frau Gülsün Firat am 30.10.2018
Erfahrungsaustausch für Eltern behinderter Kinder


Frau Firat hat eine schwerbehinderte, nunmehr erwachsene Tochter, die in einem Heim lebt. Zu Beginn berichtete sie über ihre persönlichen Erfahrungen, zu denen sie 2006 das Buch „Gindik - meine Süße“ geschrieben hat.

Daraufhin entstand eine rege Diskussion, in der die Herausforderungen für die Eltern deutlich thematisiert wurden. Die Gruppe der Eltern war heterogen. Einige betreuten ihre Kinder zu Hause, einige Kinder lebten im Heim bzw. in einer Wohngemeinschaft sowie im Internat. Die Erwachsenen arbeiten in der Werkstatt für Menschen mit einer Behinderung (WfbM).

Hierbei stellte sich als besondere Problematik heraus, daß viele junge Erwachsene Entwicklungsrückschritte durchmachen, sobald sie aus der Schule in die Heime bzw. Werkstätten übergehen. Teilweise läßt der Betreuerschlüssel zu wünschen übrig, die wenigen Betreuer sind häufig überlastet. Als eine weitere Schwierigkeit stellte sich heraus, daß es für Eltern schwerbehinderter Kinder sehr schwer ist, barrierefreien und bezahlbaren Wohnraum zu finden. Auch gibt es wenige Architekten die in der Lage sind, planerisch auf die Wünsche der Eltern einzugehen.

Insgesamt war die Veranstaltung sehr informativ für alle Anwesenden, es zeigte sich sehr deutlich wo Handlungsbedarf besteht und es wurde allgemein der Wunsch nach einer Fortsetzung geäußert.
Übersetzer verfügbar

Die EUTB Hochtaunus arbeitet mit der Lotsenvermittlungsstelle des Internationalen Bundes in Oberursel zusammen. Bei Bedarf können wir ehrenamtliche Übersetzer für folgende Sprachen hinzuziehen:

• Amharisch
• Arabisch
• Dari
• Englisch
• Französisch
• Hindi
• Kurdisch
• Pakistanisch
• Paschtu
• Persisch
• Polnisch
• Russisch
• Tigrinja
• Türkisch
• Urdu

Mehr Informationen über die Lotsenvermittlungsstelle beim Internationalen Bund finden sie hier:
www.internationaler-bund.de/angebot/8969/
Die EUTB Hochtaunus hat einen neuen Kooperationspartner

Das Logo des LVKM Hessen e.V. Der Landesverbandes für Körper- und Mehrfachbehinderte Hessen e.V. hat das Ziel, Menschen mit Körper- und Mehrfach­be­hinderung in ihrem selbst bestimmten Leben zu fördern und zu unterstützen. www.lvkm-hessen.de